Rugby Club Meteors Nördlingen

 

01.12.14

RC Meteors Nördlingen - RC Innsbruck II (0:61)

Ganz Nördlingen scheint im Rugbyfieber zu sein. Trotz Temperaturen von knapp über dem Gefrierpunkt und der zu erwartenden Niederlage der Lokalmatadoren, fanden sich rund 200 Zuschauer auf der Berger Wiese ein, um die Meteors lautstark zu unterstützen.
Da man sich nach wie vor in der Findungsphase befindet, starteten die Meteors erneut mit einer etwas anderen Aufstellung in die Partie. Manche Spieler, die noch in Kempten im Sturm zu finden waren, spielten gegen die Gäste aus Tirol in der Hintermannschaft und umgekehrt. Schon nach wenigen Spielminuten kamen die Innsbrucker zu ihrem ersten von insgesamt zehn Versuchen - immerhin zwei weniger als noch in der Vorwoche bei Allgäu Rugby Kempten. Doch dass die Nördlinger Jungs nicht komplett chancenlos in der Verbandsliga Bayern Süd mitspielen, zeigte sich durch einige Aktionen in der gegnerischen Hälfte. Gleich zweimal wurde ein Maul - ein Paket aus mehreren eigenen und gegnerischen Spielern - über die Malfeldlinie geschoben, jedoch verpasste man es, den Ball abzulegen. Die fälligen fünf Punkte und die Möglichkeit, mit einem Erhöhungskick (einer sogenannten Conversion) nochmals zwei weitere Punkte zu erhalten, hätten der Mannschaft sichtlich gut getan. So gingen jetzt aber dann doch alle vier Spiele der Hinrunde ohne eigenen Punktgewinn verloren. Um das in der Rückrunde zu ändern, wird in der Winterpause weiter hart gearbeitet.
Neue Spieler sind jederzeit herzlich dazu eingeladen, im Training mitzumachen und schon in der Rückrunde bei der Mission, die Null auf dem Punktekonto verschwinden zu lassen, mit anzugreifen. Die aktuellen Trainingszeiten sind hier zu finden.

Nochmals vielen Dank fürs Kommen und eine schöne Vorweihnachtszeit an die vielen Zuschauer und den harten aber fairen Gast aus Innsbruck!

 


 

23.11.14

Allgäu Rugby - RC Meteors Nördlingen (66:3)

Kühe, Berge, Wandertouren - im Allgäu gibt es vieles zu erleben! Gestern war das jedoch alles reine Nebensache für unsere Jungs, denn sie mussten in Kempten gegen Tabellenführer Allgäu Rugby antreten.
Lange saßen die beiden Coaches Simon Handl und Tobias Berber im Vorfeld der Partie zusammen und stellten einen Matchplan auf, der jedoch kurz vor Spielbeginn wieder verworfen werden musste. Zum ersten Mal wurde nach den kompletten Regeln des Weltrugbyverbandes gespielt.: 15 Spieler pro Team, 2x 40 Minuten Spielzeit, komplett umkämpfte Gedränge mit vollem Schub von beiden Seiten. Doch die für nahezu alle Spieler neue Situation wurde gut gemeistert. Unsere Mannschaft störte das allerdings nicht und alle fanden sich in ihrer neuen Rolle auf dem Spielfeld schnell zurecht.
Die ersten 5 Punkte für die Gastgeber wurden nach einem perfekt herausgespieltem Spielzug schnell gelegt und die Kräfteverhältnisse kristallisierten sich schon früh heraus. Nichtsdestotrotz sind auch die Meteors in der Lage, Punkte zu erzielen. Ein Straftritt aus rund 25 Metern wurde von Coach Simon Handl höchstpersönlich blitzsauber zwischen die Stangen gesetzt und der Druck einer drohenden zu-Null-Niederlage kam garnicht erst auf. Obwohl es durchaus weitere Chancen gab, blieb es bei der 3 auf der Anzeigetafel. Da Erfahrung im Rugby ein sehr spielentscheidender Faktor ist, entschied er auch gestern über Sieg und Niederlage. Vor allem die clever genutzten Standards der Kemptner "Mad Cows" machten den Unterschied aus und haben mit 66:3 absolut verdient gewonnen.
Das Spiel kann aber auch aus Sicht der Nördlinger als Erfolg verbucht werden, da wiedereinmal reichlich an Erfahrung gewonnen wurde. Nochmals Glückwunsch zum Sieg und vielen Dank an die sympatische Truppe aus dem Allgäu und bis zum Rückspiel im Frühjahr 2015.

 


 

28.10.14

Der erste Sieg ist perfekt

Vergangen Samstag stand das erste von insgesamt vier Vorqualifikationsturnieren für die bayerische Meisterschaft im 7er-Rugby an. Dabei durften zunächst nur die Verbandsligamannschaften und Teams, die nicht aktiv am Spielbetrieb teilnehmen um den Sieg kämpfen. Die höher gesetzten Mannschaften steigen zu einem späteren Zeitpunkt in den Wettkampf ein.
Mit dabei war auch der RC Meteors Nördlingen, der es zum Auftakt mit dem späteren Turniersieger Bayreuth / Bamberg zu tun bekam. Die Rieser wurden gleich zu Beginn der zweimal sieben Minuten dauernden Partie kalt erwischt und mussten sich folglich mit 0:31 geschlagen geben. Da sich eine Mannschaft kurzfristig vom Turnier zurückgezogen hatte und der Spielplan somit etwas durcheinander geriet, mussten die zu neunt angereisten Nördlinger mit dem hochmotiviertem Gastgeber aus Ingolstadt messen. Die Pause nach dem ersten Spiel schien jedoch zu kurz und man musste sich auch in diesem Spiel eine Niederlage ohne eigenen Versuch hinnehmen. Endstand war 0:26 aus sicht der Meteors.
Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Iron Lions aus Amberg war es dann aber endlich soweit. Die Ansprache vom leicht angeschlagenen Spielertrainer Simon Handl nach den beiden Niederlagen schien Wirkung zu zeigen und seine Mannschaft spielte wie ausgewechselt. Nach Versuchen des Kanadiers Kyle Moss, der die Mannschaft noch bis Ende der Hinrunde unterstützen kann, bevor er wieder zurück in seine Heimat zieht und von Eugen Michel führten die Rieser zur Halbzeit mit 12:7. Und auch nach der nur einminütigen Halbzeitpause konnte die Mannschaft weiterhin Akzente setzen. Fabian Piludu, Simon Handl und Tobias Berber (2) legten die weiteren Versuche zum Endstand von 36:7 - dem ersten Sieg der noch jungen Vereinsgeschichte. Zwar nahmen die Amberger im Spiel um Platz drei Revanche und gewannen mit 10:0 gegen sichtlich erschöpfte Nördlinger, doch den ersten Sieg konnte ihnen zu diesem Zeitpunkt keiner mehr nehmen.
Im Übrigen ist für März 2015 ein ähnliches Turnier in Nördlingen geplant, bei dem man einen Eindruck in die athletische und ab sofort wieder olympische Sportart gewinnen kann.

 

Das Turnier bei intv:

http://www.intv.de/mediathek/video/rugby-ingolstadt-baboons-setzen-akzente/#.VE_1m8mIXqA

 


 

19.10.14

SG Fürstenfeldbruck / Unterföhring - RC Meteors Nördlingen (28:5)

Nach dem Auftakt gegen Ulm ging es für unsere hochmotivierte Mannschaft vergangenen Samstag nun auf die Reise zum ersten Auswärtsspiel. Ziel der Fahrt war der Rugby-Park in Unterföhring, wo mit der zweiten Mannschaft des RC Unterföhring und dem TuS Rugby Fürstenfeldbruck eine Spielgemeinschaft auf die Rieser Jungs wartete.
Neben den Spielern fanden auch 18 Anhänger den Weg in den Nordosten Münchens und unterstützten ihr Team soweit nur irgendwie möglich. Die Partie begann relativ ausgeglichen, jedoch konnte die SG FFB/UFG nach einer Unaufmerksamkeit in der Nördlinger Verteidigungslinie diese plötzlich durchbrechen und einen Versuch legen. Da der Erhöhungstritt ebenfalls erfolgreich war, mussten die Meteors fortan einem 0:7 hinterherlaufen. Die Jungs von Spielertrainer Simon Handl steckten jedoch keinesfalls zurück und konnten - im Gegensatz zu letzter Woche - einige Akzente in der Offensive setzen. Eine weitere Parallele zum Spiel gegen Ulm ist, dass Fabian Piludu wieder kurz vor der gegnerischen Mallinie gestoppt wurde und somit den Anschluss verpasste. Dieser Versuch eines Versuches wurde im direkten Gegenzug bestraft und die Gastgeber gingen mit 14:0 in Führung. Aber anstatt die Köpfe hängen zu lassen, fassten die Rugger aus dem Ries neuen Mut und wurden schließlich belohnt. Es wurden mehrere Rucks und Line-Outs in Folge gewonnen und schließlich kam dann der große Moment, auf den alle so sehnsüchtig gewartet haben: Alexander Detzel tankte sich nach einem Ruck kurz vor der gegnerischen Mallinie durch und ging hinter dieser mit dem Ball zu Boden - die ersten fünf Punkte waren eingetütet und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Die ganze Last schien plötzlich von den Spielern abzufallen. Zwar setzte Simon Handl den Erhöhungstritt knapp an den Malstangen vorbei und es blieb bei den fünf Punkten für den Versuch, aber immerhin ist das Eis nun gebrochen und jeder kann sehen, dass die unerfahrene Mannschaft in der Lage ist, zu punkten.
In der ersten Spielhälfte musste noch ein weiterer Versuch hingenommen werden. Es wurden somit beim Spielstand von 21:5 die Seiten gewechselt. Die Jungs aus dem Münchner Umland bissen sich nach Wiederanpfiff lange Zeit die Zähne an der gut organisierten Verteidigung aus und schafften es erst mit dem Schlusspfiff, den Endstand von 28:5 herzustellen.
Die gezeigte Leistung wurde nach dem Spiel von den Gästen honoriert und betonten, wie schon so viele erfahrenere Teams, dass wir uns auf einem sehr guten Weg zu einem etablierten Teil der bayerischen Rugbyfamilie befinden.

 


 

17.10.14

Nach dem Heimspiel gegen den VfB Ulm (0:52) steht nun das erste Auswärtsspiel unserer Rugger vom RC Meteors an. Am Samstag geht es in Richtung Süden zum schweren Auswärtsspiel gegen die SG Fürstenfeldbruck / Unterföhring II.
Diese hat ihr erstes Spiel dieser Saison beim RC Innsbruck II knapp mit 18:15 verloren und ist nun ebenfalls heiß auf den ersten Saisonsieg.

Rugby pur
An diesen Tag kommen Rugbyfans vollends auf ihre Kosten. Bevor sich unsere Jungs mit der SG messen, findet zuvor das Regionalligaspiel zwischen der ersten Mannschaft des RC Unterföhring und dem TSV 1846 Nürnberg statt.
Unsere Partie beginnt um etwa 15:15 Uhr. Über aktuelle Zwischenstände werdet ihr selbstverständlich auf unserer Facebookseite www.facebook.com/rcmeteors auf dem Laufenden gehalten.

 


 

12.10.14

Der Rugby erobert das Ries
Erstes Spiel des RC Meteors Nördlingen ein voller Erfolg



Am Samstag war es endlich soweit: Die Mannschaft der neugegründeten Abteilung Rugby des TSV 1861 Nördlingen – der RC Meteors – hatte sein erstes Spiel in der Verbandsliga gegen den VfB Ulm. Obwohl die Gäste mit 52:0 die Oberhand behielten, kann die Partie als voller Erfolg gewertet werden.

Schlag auf Schlag
Knapp eineinhalb Jahre ist es nun her, dass die Idee zu einer Nördlinger Rugbymannschaft entstanden ist. Zunächst wurde der ovale Ball nur zum Spaß zwischen einigen Freunden hin und her gepasst, doch die Entwicklung ging rasch voran. Die Zahl der Mitspieler nahmt nach und nach zu und auch das Training wurde professionalisiert. Im Juli 2014 wurde dann schließlich das erste Turnier gespielt und einige Spieler konnten erste Erfahrungen sammeln. Für die Spielzeit 2014/15 wurde zunächst keine Mannschaft gemeldet, doch nach dem Rückzug des TV Memmingen aus der Verbandsliga entschloss man sich kurzfristig, deren Platz einzunehmen. Nachdem nur knapp zwei Wochen Vorbereitungszeit bis zum ersten Spiel blieben, musste alles recht schnell gehen. Der RC Meteors Nördlingen gliederte sich als eigenständige Abteilung in den TSV Nördlingen ein und hat nun auch bessere Trainingsbedingungen.
Alle Interessierten sind jederzeit herzlich dazu eingeladen, am Training teilzunehmen und Teil der Mannschaft zu werden.

Ulm siegt relativ deutlich
Die Meteors um Spielertrainer Simon Handl hatten es am ersten Spieltag mit der Mannschaft vom VfB Ulm zu tun und wurden mit 52:0 von der Berger Wiese geschickt. Das relativ deutliche Ergebnis ist aber vor allem der fehlenden Erfahrung geschuldet. Die Ulmer, die in der vergangenen Saison Vizemeister der Verbandsliga waren, taten sich jedoch vor allem in der ersten Spielhälfte gegen die gut organisierte Verteidigung der Hausherren schwer. Die ca. 100 Zuschauer hatten beinahe allen Grund zum Jubeln, als Fabian Piludu wenige Minuten vor dem Pausenpfiff kurz vor dem gegnerischen Malfeld zu Boden gebracht wurde und somit die ersten Punkte für die Nördlinger Rugbymannschaft verpasste. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Männer aus Ulm weiterhin und legten beim 52:0 insgesamt acht Versuche und führt die Tabelle nach dem ersten Spieltag an.
Am kommenden Samstag müssen die Meteors auswärts bei der SG Fürstenfeldbruck / Unterföhring bestehen und können auf die durchaus beeindruckende Leistungen aufbauen.

Altmann Abteilungsleiter
Nach dem Spiel wurde eine kurzfristig angesetzte Abteilungsversammlung einberufen und Fabian Altmann zum Abteilungsleiter gewählt. Stellvertreter ist Johannes Fischer.

 


 

07.10.14

Erstmals um Puntke

Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei und das erste Punktspiel steht an. Für die Mannschaft vom Rugby Club Meteors Nördlingen geht es knapp eineinhalb Jahre nach der Gründung in der Verbandsliga endlich um Punkte. Das Team von Spielertrainer Simon Handl trifft am kommenden Samstag auf die Mannschaft des VfB Ulm, der die vergangene Spielzeit der Verbandsliga Bayern mit dem zweiten Rang abschloss.

„Wir sind stolz, nun endlich mit einem eigenen Team am Spielbetrieb teilzunehmen“, so Fabian Altmann, der Initiator und Mitbegründer des Rugbysports im Ries. Nachdem die Nördlinger zunächst als reiner Hobbyverein organisiert waren und sich im Oktober schließlich als eigenständige Abteilung im TSV Nördlingen eingliederten, gab es nun grünes Licht vom Rugby-Verband Bayern. Die Meteors dürfen sich fortan mit Teams aus dem ganzen Bundesland messen.

Beim Rugby darf der ovale Ball nur nach hinten gepasst werden, muss jedoch – um Punkte zu erzielen – in die gegnerische Spielhälfte gebracht und an deren Ende abgelegt werden.

Das Heimspiel gegen den VfB Ulm findet kommenden Samstag um 14:30 Uhr auf der Berger Wiese in Nördlingen statt. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. Da noch immer neue Mitspieler gesucht werden, bietet der Termin eine perfekte Gelegenheit um ersten Kontakt mit dieser Sportart aufzunehmen. Eintritt und Parken sind frei.

 12.08.14

Weitere Wettkampfpraxis gesammelt

 

Meteors belegen Platz 6 bei den Amberger Panduren 7s

 

Nördlingen. Auch beim zweiten 7er-Turnier der Vereinsgeschichte blieben die Nördlinger Rugger sieglos, konnten jedoch abermals wertvolle Erfahrung sammeln.

Mit - durch die Urlaubszeit bedingt - nur 5 Spielern machten sich die Nördlinger vergangenen Samstag schon frühmorgens auf den Weg in Richtung Amberg, um der Einladung der Iron Lions Amberg zu den "Panduren Sevens" zu folgen. Das Teilnehmerfeld bestand, neben unseren Jungs und den Gastgebern, noch aus den beiden US-Army-Stützpunkten Vilseck und Illesheim, dem RC Unterföhring und einem Piratenteam mit Spielern aus Bayreuth, Bamberg und Herzogenaurach.

Nach anfänglichen Unsicherheiten konnten sich die Nördlinger Rugbyspieler, die dankenswerterweise von verschiedenen Spielern der anderen Mannschaften unterstützt wurden, sowohl im jeweiligen Spiel- als auch im Turnierverlauf zunehmend steigern und legten - wie schon bei der Bayerischen Meisterschaft vor einem Monat in Regensburg - drei Versuche.

Die Ergebnisse der Meteors im Überblick:

RC Meteors Nördlingenvs.RC Unterföhring5:26
RC Meteors Nördlingenvs."Piratenteam"0:43
RC Meteors Nördlingenvs.Iron Lions Amberg0:53
RC Meteors Nördlingenvs.Vilseck Rugby Club14:42
RC Meteors Nördlingenvs.Black n Blue Illesheim0:27

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Amberger Organisatoren für den reibungslosen Turnierverlauf, unsere Aushilfsspieler aus Amberg und Vilseck (Thank you guys for helping out!) und natürlich an unsere fünf tapferen Nördlinger Jungs, die für unsere Stadt und unsere Farben gekämpft haben.

 


05.07.14

Meteors schlagen in Regensburg ein

 

Nördlinger Rugbyteam meistert erstes Turnier


 

Nördlingen. Der RC Meteors Nördlingen nahm zum ersten Mal an den Bayerischen Meisterschaf­ten im

Siebenerrugby teil und belegte nach durchaus passabler Leistung den insge­samt 12. Platz.

 
Die einzige Rugbymannschaft im Landkreis Do­nau-Ries, der RC Meteors Nördlingen nahm am Samstag, den 5. Juli zum ersten mal an einem Turnier - den bayerischen Meisterschaften im ab 2016 olympischen 7er-Rugby - teil und belegte dabei in einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld den insgesamt 12. und letzten Rang.

Nach der unglücklichen 0:27 Auftaktniederlage ge­gen die Gastgeber aus Regensburg folgte ein hart um­kämpftes 12:19 gegen Fürstenfeldbruck. Zwar konnten die Rieser auch die beiden Platzierungs­spiele gegen Bayreuth und Ingolstadt nicht für sich entscheiden, ernteten aber aufgrund ihres Kampf­geistes und der Tatsache, dass es sich um ihr ers­tes Turnier handelte, reichlich Komplimente der erfahre­nen Mannschaften.

Um auch in Zukunft weiterhin an Turnieren dieser Art, sowie am Ligabetrieb teilnehmen zu können, benötigen die 2013 gegründeten "Meteors" jedoch noch weitere Mitspieler. Neue Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen, am Training teilzunehmen. Die Trainingszeiten sowie weitere Informationen sind dieser Homepage zu entnehmen.

 


15.06.14

Ready for Ruby!

Für 10 Spieler wurden beim RVBy Spielerpässe beantragt. Gleichzeitig wurden Trikiots bestellt, die Anmeldung für die bayerischen 7er Meisterschaften bestätigt.

 


21.02.14

Rugby in Nördlingen - nun auch online mit eigener Homepage sowie auf Facebook:

www.facebook.com/rcmeteors

 

Zurück

RC Meteors Nördlingen 2013 | info@rc-meteors.de 09081 / 4294